Der Bau der neuen Schwimmbäder

Myrtha® Technologie ist ein System des Schwimmbeckenbaus aus vorgefertigten Elementen (Paneelen), die auf der Baustelle verbunden werden.

Myrtha® Konstruktionen sind zu den leichtend, selbsttragenden, vorgefertigten Modul-Stahlkonstruktionen zu rechnen. Sie sind die ideale Lösung für viele Beschränkungen traditioneller Stahlbetonkonstruktionen und vorgefertigter Schwimmbecken und garantieren einen schnelleren Bauprozess. Dank der Leichtigkeit der Konstruktion kann die Technologie auch auf Gebäudeetagen sowie schwächeren Böden eingesetzt werden.

Struktur – rostfreier Stahl

Das zur Produktion eingesetzte Material ist rostfreier Stahl AISI 441 (Paneele) sowie AISI 470 (Konstruktionselemente). Die Paneele werden miteinander und mit dem Basisrahmen verschraubt, was die Form des Schwimmbeckens bildet. Von außen wird daran das System der Stützen und Versteifungen montiert. Während der gesamten Montage besteht keine Notwendigkeit zu schweißen, was das Risiko erhöhter Korrosion vermeidet. Die Standardbreite des Paneels beträgt 90 cm. Der im Myrtha Becken eingesetzte hochqualitative rostfreie Stahl garantiert außerordentlich lange Lebensdauer der Konstruktion sowie mechanische Beständigkeit aller Elemente, die die Schwimmbeckenstruktur bilden.

Wasserverteilersystem

Dank der Anordnung der Einströmdüsen in den Beckenwänden ist der Benutzer jederzeit imstande, den Ausfluss aus der Position des technischen Korridors des Schwimmbadkellers. Diese Lösung ist viel effektiver, weil es keine Notwendigkeit besteht, das Becken zu öffnen, wie es der Fall bei der Standardlösung ist. Die Einstellung des Strahls ermöglicht zusätzlich insbesondere im Fall von den Sportobjekten, das Gefühl der “Welle” für die Wettkampfteilnehmer auszischließen, die sich in der Mittelbahn befinden. Das System der Wasserverteilung Myrtha Pools erfüllt die Anforderungen des Tests für die Farbgebung des Schwimmbeckens (sog. fluid dynamic test), in dem das 50-Meter-Schwimmbecken gemäß den geltenden Normen innerhalb von 20 Minuten mit der Falbe zu füllen ist.

Wasserbeständigkeit – PVC

PVC wird seit vielen Jahren als abdichtendes Material zum Schwimmbeckenbad verwendet: glatt, aber nicht rutschig, beständig gegen UV-Strahlung und chemische Mittel sowie ästhetisch. Perfekte Abdichtung garantiert der einzigartige Verbindungsprozess von PVC mit Myrtha® Stahlpaneelen. Während des Produktionsverfahrens werden die Paneele von der Wasserseite des Schwimmbeckens mit hartem PVC heißlaminiert, was 100 % Wasserdichtigkeit des gesamten Systems garantiert. Am Boden des Schwimmbeckens wird eine verstärkte Membran eingesetzt, die Arbeitsunterbrechungen und Kontaktstellen von Beckenboden und mit Paneelen verkleideten Wänden hingegen werden mit heißem PVC-Laminat gefüllt.

Italienischer Stil

Die Myrtha Technologie nutzt eine breite Palette an exklusivem Materialien, damit die Ästhetik des Beckenfinish auf höchstem Niveau ist. An PVC-Farben angepasste Materialien, Stein- oder Marmor-Materialien. Die Gesamtheit soll ein elegant abgeschlossenes Schwimmbeckenprojekt darstellen, gemäß den Bedürfnissen und der Vision des Kunden.

Das Paneelsystem von Myrtha Pools besitzt eine 25-jährige Herstellergarantie.

Die Bodenisolierung des Schwimmbeckens mithilfe von PVC-Membran bietet 10 Jahre Garantie.